MITTELSCHULE BERCHTESGADEN

Schulberatung

 

Evelyn Felber, Lin
Schulpsychologin und Beratungsrektorin

Schulpsychologischer Dienst für das Schuljahr 2017/18:

Telefon: 08651 773408

Email: schulpsychdienst.bgl@lra-bgl.de

 

Telefonsprechzeiten:


Montag         8.00Uhr - 13.00Uhr   
(08656-9859090)

Dienstag      08.15Uhr - 09.15Uhr

Mittwoch       12.30Uhr - 13.30Uhr
 

 

Richard Hartmann
Qualifizierter Beratungslehrer

Sprechstunden der Schulberatung für das Schuljahr 2017/18:
Termine bitte nur nach Vereinbarung!

Ich rufe Sie gerne zurück, wenn Sie mir Ihre Telefonnummer hinterlassen.
Die Beratung ist kostenlos und wird vertraulich behandelt.

Ort: Mittelschule Berchtesgaden                    Telefon: 08652 – 9498-0

 

                                             Beratungslehrer 2017.pdf
                                                           Download

Schulberatung ist ein Teil der schulischen Erziehungs- und Beratungsaufgaben. Der Beratungslehrer berät Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigte. Er gibt Ihnen Auskunft, Rat und Hilfe bei

Schullaufbahnfragen
Lern- und Leistungsschwierigkeiten
Verhaltensproblemen
Fragen der beruflichen Orientierung
                                                                                 Schulischen Krisensituationen

 

Zentral für alle Schularten:

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost

Beetzstr. 4, 81679 München

Tel.: 089 - 982955110/1, E-mail: info@sbost.de

 

Kriseninterventionsteam

Ansprechpartner und Mitglieder:

Annette Ritter
Johannes Kumeth
Richard Hartmann
Ralph Sander
Helge Zeidler

Suchtprävention

Information und Beratung

Entwicklungen in der Gesellschaft spiegeln sich stets im Lebensraum Schule wieder, und so macht auch die Suchtproblematik vor Schultoren nicht halt. Auch wenn Maßnahmen zur Bekämpfung von Drogen ihre Herstellung und Verteilung sowie den Konsum einzuschränken vermögen, verhindern können sie einen Suchtmittelmissbrauch vielfach nicht.

Oftmals sind wir Erwachsenen gar nicht mehr in der Lage "neue" Drogen als solche zu erkennen oder spezielle Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten und entsprechend zu deuten.

Umso wichtiger ist es, dass unsere Schule eng mit den Eltern unserer Schüler zusammenarbeitet, damit Suchtprobleme sach- und fachgerecht behandelt werden können, beziehungsweise durch intensive Suchtvorbeugung in Form von Aufklärung erst gar nicht auftreten können.

Illegale Drogen stellen keineswegs den Schwerpunkt von Suchtprävention dar, großes Augenmerk wird vor allem auf den häufigen Konsum der legalen Drogen Nikotin und Alkohol sowie auf den Medikamentenmissbrauch gelegt.

Darüber hinaus können Sie jederzeit ganz unverbindlich ein Gespräch mit unserem Beauftragten für Suchtprävention Herrn Ralph Sander (08652/9498-0) führen.

 

Missbrauch 

Die in der Vergangenheit immer wieder bekannt gewordenen Verdachtsfälle des Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen in Internaten und Heimschulen erschüttern uns alle.
Sollten Sie zu diesem Thema Fragen haben oder Probleme auftreten, die sich auf Gewalt- und Sexualdelikte beziehen, so können Sie sich vertrauensvoll an die angeführten Stellen wenden:

Jede Lehrkraft ihres Vertrauens Tel: 08652 / 9498-0
die Beratungslehrkraft der MS BGD, Herr Richard Hartmann Tel: 08652 / 9498-0
die örtliche Schulpsychologin, Frau Evelyn Felber Tel: 08651 / 773-408
die staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern – Ost Tel: 089 / 982955110
Email:
info@sbost.de
diverse sonstige Beratungsstellen z. B. Caritas Tel: 08654 / 3391
die Polizeiinspektion Berchtesgaden Tel: 08652 / 9467-0
der Deutsche Kinderschutzbund in Traunstein Tel: 0861 / 12040
das Amt für Kinder, Jugend und Familien in Bad Reichenhall Tel. 08651 / 773-424
Frau Christine Mohr und Herr Mathias Kunz Tel: 08651 / 773-849
Online-Beratungsangebot für Jugendliche der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatung (
www.bkeberatung.de/User/).


 

Mittelschule Berchtesgaden  |  mittelschule-berchtesgaden@t-online.de, Tel. 08652/94980